Tag

abenteuervietnam

18
Mrz
2017
0

Every day feels like a week

Nachdem wir am Vorabend bereits aufgrund des Wetterberichts (34°C, Sonne) entschieden haben, dass wir möglichst früh zu den Wasserfällen von Thi Tran Muong Cha an der vietnamesisch-laotischen Grenze aufbrechen sollten, klingelt mein Wecker am 7. Tag unserer Vietnamreise tatsächlich um 05:00 Uhr. Nicht ganz meine Uhrzeit, aber das frühe Aufstehen wird sich als gute Idee herausstellen. Da wir schon die ganze Zeit abseits von Touristenpfaden unterwegs sind, reiht sich auch der heutige Ausflug in unser Abenteuer ein.
14
Mrz
2017
0

Eingemauert

Ich atme auf als die Häuser am Straßenrand kleiner und weniger werden. Endlich haben meine Augen die Gelegenheit sich auszuruhen zu entspannen. Alles was sie sehen ist die Ferne, Reisfelder und ein paar Autos.  Ich kann wieder denken, muss nicht ständig nach dem Verkehr schauen (Kunststück, denn ich sitze im Auto ;-)).  Ich freue mich auf die Berge: weit schauen, sehen wie klein man selber doch ist. Das bedeutet für mich Freiheit und alles ein wenig in eine andere Perspektive rücken. In diesem Moment wird mir bewusst, dass ich selber in mir unglaublich gefangen bin.
13
Mrz
2017
0

Ankommen, Reinkommen und Wohlfühlen.

Am Donnerstag Abend sind Melanie und ich nach knapp 19 Stunden Anreise endlich in Hanoi gelandet. Nach der überraschend kurzen Einreiseprozedur wurden wir schon von unserem „Fahrer“ in Empfang genommen, welcher uns schnurstracks zu unserer Herberge für die nächsten drei Nächte gebracht hat, das wunderbare Viethouse von Ly und Heiko. Auf der etwa halbstündigen Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt, schlich sich bei mir direkt das wohlige Gefühl ein wieder in Asien zu sein. Was habe ich dieses Hupen und das Gewusel auf den Straßen vermisst.