By

Steffen Böttcher

27
Apr
2018
3

Ein letzter Gruß 

Mittlerweile bin ich in Deutschland gelandet. Ich saß komatös im Flieger. Es war, als ob ich mich von all meinen Gefühlen kurz mal abschotten musste, denn der Abschied ist mir wirklich schwer gefallen. Ich war die Letzte die nach Hanoi gekommen ist und die Erste die wieder abgereist ist. So kam es, dass wir zum Abschluss alle zusammen in einem eleganten Restaurant essen waren (all you can eat, unfassbar lecker), dann das Taxi kam und mich alle auf dem Bürgersteig vor dem Restaurant verabschiedet haben. Abschiede sind nicht so meins. Vor allem dann nicht, wenn man zwei so intensive Wochen miteinander verbracht hat, in denen wir so viel erlebt, gelernt...
Read More
26
Apr
2018
0

Tag 13 Entspanntes Ausplätschern

Der Tag plätschert nach einem frühen Start in Son La gemächlich vor sich hin, so wie das Wasser in der Halong Bay, das an den Rumpf unseres Bootes schwappt. Der letzte Stop unserer Tour führt uns an einen Ort, an dem sich alle Vietnamreisenden wiederfinden. Im Gegensatz zu den vorherigen Haltepunkten befindet er sich ganz oben auf jeder „10 Dinge, die Du in Vietnam gesehen habe musst“-Liste. Die Halong Bucht ist ein Ort, um den sich Mythen ragen wie das Grün der Pflanzen um die Karstfelsen, die aus dem graugrünen Wasser ragen. Wo vor fünf Jahren noch weiße Strände und Palmen den Übergang zwischen Land und Meer markierten, säumen ihn...
Read More
26
Apr
2018
0

Nichts ist wie es scheint…

Heute haben wir uns nach dem Frühstück spontan entschlossen nicht sofort nach Lang Son aufzubrechen. Es war so ein Morgen, der einem auf eine sehr subtile Art zu verstehen gibt, das es manchmal besser ist, einen Plan über den Haufen zu werfen, noch einen Pha Phin zu geniessen und einfach die Welt um sich herum zu beobachten.Der Eigentümer des Cafés in dem wir saßen, hatte kein Verständnis dafür das die Firma Yamaha die Präsentation ihrer neuesten Rollermodelle vor demselben durchführen wollte. Mit ein paar kurzen, scharf gesprochenen Worten wurde die Veranstaltung beendet.
25
Apr
2018
1

Tag 11

Der heutige Tag hörte sich geplant nicht so spektakulär an, was sich dann komplett anders entwickelt hat. Wir sind erstmal in ein Dorf gefahren, wo dem Schmiedehandwerk nachgegangen wird. Hier werden die verschiedensten Werkzeuge, von Messer, Beil, Spaten über diverse Werzeuge für die Feldarbeit per Hand hergestellt. Beindruckend war, dass es kein reines Männerhandwerk ist, sondern dass es hier auch eine recht hohe Frauenquote gibt. Und das, wie in Vietnam üblich, mit zierlichen Frauen, wobei die Männer meist auch eher keine Hünen sind.
22
Apr
2018
1

On the top oft the Zipfelberge

Am Fuße der Erde im Tale der Berge ist eine Welt so verquert und doch nicht verkehrt. Wie im Märchen vereinen sich verschiedenste Eindrücke des Tages wie Hundekämpfe, Azuro geträllere, düstere Höhlen Atmosphäre, übertriebener Selfie-Wahn, links fahrende Dauerüberholer, Wasserfallromantik und Grenzakustik.
21
Apr
2018
2

Reisetag

Schon in der Nacht erscheinen die ersten Nachrichten. Melanie hats erwischt. Kai auch. Mark und Ronny gehts besser. Die gelben Pillen kommen erneut zum Einsatz. Ich übe zu diesem Zeitpunkt Zweckoptimismus, dass der Kelch an mir vorübergeht, erinnere mich aber durchaus an Kindheitstage, als ähnliche Dinge mich immer als Letzte in der Reihe ereilten. Dann kann man sich länger drauf freuen.
19
Apr
2018
3

Die gelben Pillen

Heute vor einer Woche sind wir ins Unbekannte gestartet. Ins Abenteuer Vietnam. Einige von uns haben schon viel von der Welt gesehen, sind weit gereist und haben so manche Erfahrung gesammelt, viele Eindrücke gewonnen und andere Kulturen kennen gelernt. Vietnam ist anders. Vielleicht ist aber auch einfach diese Reise anders als die anderen, die wir zuvor gemacht haben. 
19
Apr
2018
1

Reist Du noch oder erlebst Du schon?

PROLOG. Vietnam und das Setting unserer Reise klopfen an meine Grenzen. Permanent. Mal laut, mal leise. Das eine Mal liebevoll, das nächste Mal hart und rauh. Im Klopfen spiegeln sich die Landschaft, die an unserem Tourbus vorbeizieht, die Bedingungen, unter denen die Menschen hier im Norden zwischen Hà Giang, Dồng Văn und Bảo Lạc leben und arbeiten, unsere Begegnungen, die diese Vielfalt atmen. Im Wechselbad aus gegensätzlichen Gefühlen seife ich mich ein, und neben dem Plätschern des Wassers tauchen sie auf: die „Gefühlsantworten“, wie Steffen sie nennt. Antworten, die zumindest ich zu Hause nicht immer deutlich wahrnehme. Antworten, die ich häufig wegdrücke, wenn ich funktionieren und „performen“ soll, wenn ich...
Read More
16
Apr
2018
2

Dong Van

„06:00 Uhr Abmarsch zum Markt! Aus`m Hotel raus gleich rechts; seht`a dann schon“. So lautet der unmissverständliche „Vorschlag“ unseres Sergeant Brummbär Heiko, von Insidern auch liebevoll Heike genannt. Noch wichtiger als die erste Info war die folgende:„Pünktlich um 09:00 Uhr Frühstück! Selbet Lokal wie Gestern“. So begibt man sich also früh am Morgen auf einen Ausflug in eine andere Welt. 
16
Apr
2018
1

Stellungswechsel

Der fünfte Tag unseres Abenteuers in Vietnam beginnt, wie soll es anders sein, mal wieder früh und mit einem Stellungswechsel. Wir werden heute von Hà Giang in die Berge nach Lam Tung fahren. Noch vor dem Frühstück sind wir an einem Wochenmarkt vorbeigekommen, wo wir spontan angehalten sind. Hier wollte ich mal das Thema „aus der Hüfte“ im Gewusel fotografieren versuchen, was gehörich daneben ging. Entweder unscharf, weil der Autofokus nicht saß (trotz Gesichtserkennung), verwackelt oder einfach daneben geschossen. Nunja, dann habe ich, nachdem ich mir die „frischen“ Hunde (weil noch am Leben) und die Innereien von denen, die es nicht mehr so gut haben ansah, aus Frust mir erstmal von...
Read More